Wasserschaden im Gemeindehaus

Am Pfingstmontag, 06.06.2022 ging die Brandschutzanlage des Gemeindehauses los. Da schon des Öfteren ein Fehlalarm ausgelöst wurde, hoffte man auch dieses Mal auf einen solchen. Doch dieses Mal war es ernst, zum Glück kein Brand; aber der Wasserdampf, der sich beim Platzen der Heißwasserleitung gebildet hatte, löste den Alarm aus. Große Teile im Erdgeschoß des Gemeindehauses standen unter Wasser. Das Wasser hatte sich auch weitere Wege gesucht und rann und tropfte in den Wurmbergkeller. 

In einer ersten Aktion wurde die Schadensquelle gestoppt und das Gemeindehaus wieder “trockengelegt”. Alles Weitere muss nun noch abgeklärt werden. 

Das Gemeindehaus ist deshalb zu Zeit nur eingeschränkt nutzbar, Wurmbergkeller und großer Saal sind vorläufig nicht nutzbar.

Kategorien